Manchmal möchte man mit jemandem reden.

Die Dargebotene Hand ist anonym, kompetent und immer für Sie da.


  •  

Ein Gespräch hilft oft weiter...

....jederzeit, anonym und kostenlos*!

143 wählen
Antwort in 48 Stunden.

Anonyme Beratung via Mail...

...wir antworten spätestens nach 48 Stunden!

Mail-Kontakt
Anonymer Chat

Einzelchat im schnellen Kontakt...

...wir sind zu festen Zeiten für sie da!

Chat-Kontakt

News

  • Introbild

    05.04.2017

    Weltgesundheitstag 7. April - "Let's talk"

    "Depression - Let’s talk" lautet die Parole zum 7. April - dem Weltgesundheitstag 2017. Tel 143 spricht täglich auch mit depressiven Menschen, unterstützt sie im Alltag und bei der Suche nach weitergehender Hilfe. "Let's talk" ist aber auch die Aufforderung an alle, im Alltag psychisch belastete Menschen ernst zu nehmen und ihnen beizustehen. 

  • Introbild

    19.03.2017

    Tatort-Kommissar im Einsatz  für die Dargebotene Hand

    Schauspieler Stefan Gubser warb am Tag des Zuhörens (14.3.) am HB Zürich für Tel 143: "einmaliges Angebot"      >>>>>>  zum Kurzvideo

  • Introbild

    10.03.2017

    Dienstag 14.3. Tag des Zuhörens: Tel 143 verschenkt ein rares Gut

    Sich Zeit nehmen, zuhören, mitgehen. Die Dargebotene Hand verschenkt in der Schweiz jährlich über 50'000 Stunden Zeit an Menschen, die ein helfendes Gespräch oder einen unterstützenden Onlinekontakt wünschen. Am 14. März, dem letztes Jahr erstmals durchgeführten „Tag des Zuhörens“, wirbt das grosse Schweizer Sorgentelefon auch 2017 mit Aktionen im öffentlichen Raum für das rare Gut der Zeit.

     

  • Introbild

    06.02.2017

    2016 gut unterwegs: Anrufe auf Vorjahresniveau - deutliches Plus beim Online

    Gut 218'000 Mal, fast gleich oft wie im Vorjahr (minus 0,3 Prozent), hat es 2016 auf den zwölf Regionalstellen des grossen Schweizer Sorgentelefons geklingelt. Und im Internet nahmen die Kontakte um 12 Prozent zu - auf 5360 Onlineberatungen.

  • Introbild

    08.12.2016

    Gesamtstrategie gegen Suizide

    Bund und Kantone haben den nationalen Aktionsplan Suizidprävention verabschiedet. Als jederzeit und schnell erreichbare Anlaufstelle kommt der Dargebotenen Hand darin eine zentrale Funktion zu.