Manchmal möchte man mit jemandem reden.

Die Dargebotene Hand ist anonym, kompetent und immer für Sie da.


  •  

Ein Gespräch hilft oft weiter...

....jederzeit, anonym und kostenlos*!

143 wählen
Antwort in 48 Stunden.

Anonyme Beratung via Mail...

...wir antworten spätestens nach 48 Stunden!

Mail-Kontakt
Anonymer Chat

Einzelchat im schnellen Kontakt...

...wir sind zu festen Zeiten für sie da!

Chat-Kontakt

News

  • Introbild

    06.02.2017

    2016 gut unterwegs: Anrufe auf Vorjahresniveau - deutliches Plus beim Online

    Gut 218'000 Mal, fast gleich oft wie im Vorjahr (minus 0,3 Prozent), hat es 2016 auf den zwölf Regionalstellen des grossen Schweizer Sorgentelefons geklingelt. Und im Internet nahmen die Kontakte um 12 Prozent zu - auf 5360 Onlineberatungen.

  • Introbild

    08.12.2016

    Gesamtstrategie gegen Suizide

    Bund und Kantone haben den nationalen Aktionsplan Suizidprävention verabschiedet. Als jederzeit und schnell erreichbare Anlaufstelle kommt der Dargebotenen Hand darin eine zentrale Funktion zu.
     

  • Introbild

    05.12.2016

    5. Dezember - Internationaler Tag der Freiwilligenarbeit

    Es lebe das freiwillige Engagement: Tel 143 wäre ohne gut ausgebildete Freiwillige nicht denkbar. Viele nützliche Hilfsangebote wären in unserem Lande ohne Freiwilligenarbeit nicht möglich. Der internationale Tag der Freiwilligenarbeit erinnert an die Bedeutung des Ehrenamtes für die gesamte Gesellschaft.

  • Introbild

    25.11.2016

    Mach mit am "Tag des Gebens" 2016

    "Schenk jemandem, der es nötig hat, ein Telefongespräch und erhalte dafür ein Schoggi-Herz der Dargebotenen Hand ! Erstmals beteiligt sich die Schweiz am internationalen "Tag des Gebens" vom 29. November... und Tel 143 ist dabei.....

  • Introbild

    14.10.2016

    «Wie eine Depression mich fast das Leben kostete.» Erfahren Sie Daniels Geschichte.

    «Ich erlitt eine Erschöpfungsdepression. Das war für mich kaum vorstellbar. Ich war krisenerprobt und druckresistent. Was also sollte mir zustossen? Daniels Testimonial im Rahmen der Suizidpräventionskampagne "Reden kann retten" von SBB, Kanton Zürich und Tel 143  hier.