Manchmal möchte man mit jemandem reden.

Die Dargebotene Hand ist anonym, kompetent und immer für Sie da.


  •  

Ein Gespräch hilft oft weiter...

....jederzeit, anonym und kostenlos*!

143 wählen
Antwort in 48 Stunden.

Anonyme Beratung via Mail...

...wir antworten spätestens nach 48 Stunden!

Mail-Kontakt
Anonymer Chat

Einzelchat im schnellen Kontakt...

...wir sind zu festen Zeiten für sie da!

Chat-Kontakt

News

  • Introbild

    08.02.2016

    Im letzten Jahr hat's rund 219'000 mal geklingelt....

    Etwas weniger Anrufe - mehr Online: Die Mitarbeitenden der 12 Regionalstellen haben 2015  218'831 Anrufe entgegengenommen. Damit gab es nach Zunahmen in den letzten Jahren erstmals wieder einen Rückgang  (- 3,4 Prozent). Dagegen wuchs die Onlineberatung um 6,8 Prozent - auf 4737 Chat- und Mail-Kontakte. Die Anzahl Beratungsgespräche erreichte 156‘775 gegenüber 163‘138 im Vorjahr.

  • Introbild

    02.11.2015

    Gesprächsbeispiele zum Hineinhören – anonymisiert und nachgestellt

    Alle Gespräche, die die Mitarbeitenden von Tel 143 führen, geniessen den Schutz der Anonymität. Dennoch möchte Tel 143 Interessierten Einblick in die Beratungsarbeit geben, soweit es die Anonymität nicht tangiert. Neben Gesprächsbeispielen zum Lesen finden sich auf der Homepage neuerdings auch Gesprächsbeispiele zum Hören.

  • Introbild

    08.10.2015

    10.10.15. Aktionstag psychische Gesundheit: Tel 143 - Der “Service Public“ für die Seele

    Wie jeden Tag im Jahr nimmt Tel 143 am kommenden Samstag  in der ganzen Schweiz über 500 Anrufe entgegen.  Zum internationalen Tag für die psychische Gesundheit sei es der Dargebotenen Hand erlaubt, auf ihren ganz besonderen Beitrag zu diesem wachsenden Problem hinzuweisen.
    Bei über einem Fünftel der Gespräche mit Tel 143 geht es um psychische Probleme. Noch grösser dürfte der Anteil Anrufender sein, die psychisch krank oder stark belastet sind. Für sie steht weniger die Hilfe in akuten Krisen und Notlagen im Vordergrund, sondern ein begleitendes und stützendes Gespräch im oft schwierigen Alltag  - eben ein Service Public für die Seele!   

  • Introbild

    06.09.2015

    10. 09. - Welttag der Suizidprävention - Tel 143 an vielen Fronten engagiert

    Mit der SBB gegen Schienensuizide, mit dem Bund für einen nationalen Aktionsplan und täglich am Telefon im Gespräch mit lebensmüden Menschen: Die Dargebotene Hand ist vielfältig engagiert in der Suizidprävention. 
    Täglich geht es bei vier bis fünf Gesprächen, die Tel 143 führt, um das Thema Suizid - jährlich sind das rund 2000 oder rund 1,5 Prozent aller Gespräche. Diese Arbeit "an der Front" ist wohl der wirkungsvollste Beitrag des grossen Schweizer Sorgentelefons zur Suizidprävention -  einen Einblick, wie Tel 143 bei solchen Krisen hilft, finden sie hier. 
    Aber auch sonst ist Tel 143 für einen Rückgang der Suizide in der Schweiz tätig......