Zurück
Zürich

„Ohne Tel 143 wäre ich nicht da“ – das Thema Suizid bei der Dargebotenen Hand

Anlässe PA Sept2024
10. September 2024 18.30 - 20.00 Uhr Paulus Akademie , Pfingstweidstrasse 28, Zürich

Wenn Medien über das Thema Suizid berichten, findet sich meist auch ein Hinweis auf die Dargebotene Hand. Und so erhält die Stelle täglich Anrufe und Nachrichten von Menschen mit Suizidgedanken.

Wie gehen die freiwilligen Mitarbeitenden der Dargebotenen Hand in solch einer Situation vor, wie werden sie darauf vorbereitet und wo liegen die Grenzen ihres Einsatzes? Am Welttag der Suizidprävention berichten Mitarbeitende der Dargebotenen Hand über den herausfordernden Umgang mit Suizid.

Eine Veranstaltung der Paulus Akademie in Kooperation mit der Dargebotenen Hand

Gäste
Alexandra Dübendorfer, Fachmitarbeiterin bei der Dargebotenen Hand Zürich
Lea und Carlo, freiwillige Mitarbeitende bei der Dargebotenen Hand

Moderation
Dana Sindermann, Paulus Akademie

Unkostenbeitrag
CHF 15 / 10* (inkl. Umtrunk)
* für Mitglieder Gönnerverein Paulus Akademie, AHV/IV-, KulturLegioderrnStudierenden-Ausweis

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bisrn8. September 2024.

Das könnte Sie auch interessieren