Alle News

  • Introbild

    11.09.2020

    Die Dargebotene Hand erhält den Prix Courage 2020

    Mit grosser Freude teilen wir mit, dass die Zeitschrift «Der Beobachter» am 11. September einen grossen Bericht über die Dargebotene Hand publiziert hat. Es wurden sechs Mitarbeitende aus allen Sprachregionen und unterschiedlichen Funktionen interviewt, und Fotos von den Räumlichkeiten der DH Zürich gemacht. Der Bericht kündigt auch an, dass der Dargebotenen Hand im 2020 den Prix Courage 2020 in der Kategorie «Lifetime Award» verliehen wird. Der Prix Courage existiert seit 1997 und wird in der Regel an Einzelpersonen verliehen, aber in diesem Ausnahmejahr ist alles etwas anders! Dieser Preis ist für Die Dargebotene Hand eine grosse Ehre und anerkennt die jahrzehntelange, anonyme Arbeit unserer Freiwilligen zugunsten von Menschen in grosser seelischer Not. Er wird uns noch mehr Sichtbarkeit und politisches Gewicht geben, um unsere Arbeit fortzusetzen, das Angebot auf neue gesellschaftliche Bedürfnisse auszurichten, und die Organisation nachhaltig zu finanzieren.
    Die Preisverleihung findet am 30. Oktober von 20 bis 21 Uhr als Sendung auf Blick-TV statt.
     


     

  • Introbild

    10.09.2020

    Weltsuizidpräventionstag am 10. September

    Suizidgedanken nehmen als Folge der Corona-Pandemie zu: Tel143 und Twitter engagieren sich in der Suizidprävention

    Die Dargebotene Hand hat im 2020 während der ausserordentlichen Lage bei den Telefongesprächen das Thema Suizidalität 1786 mal erfasst. Der Vergleich mit der Vorjahresperiode zeigt eine Zunahme um 5%, Tendenz steigend. Da Suizidgedanken häufig versteckt und vielfach auch über Soziale Medien geteilt werden, hat Tel143 in Zusammenarbeit mit Twitter Prompts entwickelt, welche zur Suizidprävention beitragen sollen. Werden bei einer Suche auf Twitter bestimmte Schlüsselwörter verwendet, erscheint eine Nachricht in allen drei Landessprachen, dass die Dargebotene Hand 7/24 für alle da ist.

    Zur Medienmitteilung

  • Introbild

    04.08.2020

    Feierlichkeiten zum 1. August – SRF-Interview mit Gabriela Imhof von Tel 143

    Im Rahmen der 1. August-Feier wollte SRF dieses Jahr verschiedene "Persönlichkeiten, die im Schatten stehen" ehren. Damit sind Personen gemeint, die angesichts der Corona-Pandemie durch humanitäre oder herzerwärmende Aktionen zur Wahrung der nationalen Einheit beigetragen haben. Eine von ihnen ist Gabriela Imhof, Ausbildnerin bei der Regionalstelle Nordwest bei Tel 143 – Die Dargebotene Hand. Sie finden das Interview mit ihr hier (Minute 15'39’’ bis 19'47’’).