Bild: Annemarie Flückiger© Annemarie Flückiger

« Es hat Platz für Alle! » - Weihnachtsspende für Die Dargebotene Hand 

Die Dargebotene Hand – Tel 143 ist eine politisch und konfessionell unabhängige und neutrale gemeinnützige Organisation mit Zewo-Gütesiegel. Für alle Menschen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein ist Tel 143 eine niederschwellige Anlaufstelle für emotionale Erste Hilfe. In 12 Regionalstellen sind rund 670 gut ausgebildete und professionell betreute Freiwillige am Werk. Hilfesuchende können Tel 143 per Telefon, E-Mail oder Chat erreichen (www.143.ch). Das Angebot ist kostenlos, anonym und rund um die Uhr präsent. 

Als breit bekannte Organisation nimmt Die Dargebotene Hand im schweizerischen Sozial- und Gesundheitswesen eine bedeutende Stellung ein. Von ihrem Angebot profitieren nicht nur die Hilfesuchenden direkt, sondern die gesamte Gesellschaft, da sie in kostengünstiger Weise eine Lücke in der psycho-sozialen Grundversorgung schliesst.

Das Motto der Weihnachtsaktion 2020 der evangelisch-reformierten Kirchen der Schweiz passt sehr gut zu unserer Organisation: «Und es hatte keinen Platz mehr für sie in der Herberge…». Da möchten wir rufen: «Doch, es hat Platz für alle!». Jedenfalls arbeiten wir daran, dass immer mehr Menschen bei uns ein offenes Ohr finden. Damit uns das gelingt, brauchen wir Ihre Hilfe! Wählen Sie aus, wie Sie dazu beitragen wollen, dass es mehr Platz in der Herberge von Tel 143 gibt:

Projekt 1 – Barrierefreiheit bei Tel 143 für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen

Tel 143 hat den Anspruch, für alle da zu sein - auch für Menschen, mit einer Seh- und Hörbeeinträchtigung oder mit körperlichen Gebrechen. Wir möchten mit technischen Mitteln einen Zugang zu Tel 143 für Alle schaffen. Das Vorlesen von Mail- oder Chatnachrichten, die Einstellung von Grossschrift und Gestensteuerung oder die Übersetzung von Gesprochenem in Schrift sollen möglich sein. Tragen Sie dazu bei, dass alle Hilfe erhalten, die Sorgen haben! Ihre Spende geht an den Verband, der daran ist, diesen barrierefreien Zugang zu entwickeln.

Spenden via Ebanking oder rotem Einzahlungsschein: Bitte auf Konto : CH93 0900 000 9206 2993 4 - Postkonto 92-06299-3 (Schweizer Verband Dargebotene Hand, Geschäftsstelle Beckenhofstrasse, 16 - 8006 Zürich).
Online spenden: Bitte benutzen Sie das Formular weiter unten.

Projekt 2 – Ausbildung von Freiwilligen unter erschwerten Umständen der Pandemie

Während der ersten Pandemie-Welle haben uns unzählige Menschen kontaktiert, welche bei Tel 143 als Freiwillige mitarbeiten wollen – Tel 143 braucht diese auch dringend! Da wir deutlich mehr Anrufe verzeichnet haben als im 2019, haben viele unserer Freiwilligen zusätzliche Schichten am Telefon oder in der Onlineberatung geleistet. Nun gilt es, die motivierten Kandidatinnen und Kandidaten auch während der Pandemie gut auszubilden. Infolge der Hygienemassnahmen werden die Ausbildungsgänge unter stark erschwerten Umständen durchgeführt: es müssen grössere und damit teurere Räumlichkeiten gemietet werden, es braucht Schutzkonzepte, Desinfektionsmittel und Masken, und die Vorbereitung auf Online-Schulungen ist aufwändig. Ihre Spende geht zu gleichen Teilen an unsere 12 Regionalstellen, welche die Ausbildung neuer Freiwilliger durchführen.

Spenden via Ebanking oder rotem Einzahlungsschein: Bitte auf Konto:  IBAN CH 37 0900 0000 3001 41439 - Postkonto 30-14143-9 (Schweizer Verband Dargebotene Hand, Geschäftsstelle Beckenhofstrasse, 16 - 8006 Zürich).
Online spenden: Bitte benutzen Sie das Formular weiter unten.

«Es hat Platz für Alle!». Helfen Sie mit, dass Tel 143 für alle Menschen in seelischen Notlagen da sein kann. in herzliches, warmes Danke für Ihre Spende, ob gross oder klein.



Geschäftsführerin
Schweizer Verband Tel 143 – Die Dargebotene Hand
Gewinner Prix Courage 2020 des «Beobachter»

 

Online spenden


Ihre Daten werden gemäss unserer Datenschutzrichtlinie vertraulich behandelt und nicht an Dritte verkauft. Bei Online-Spenden fallen Gebühren in der Höhe von 5% an (Sie können dies durch eine Erhöhung der Spende kompensieren oder durch gebührenfreies Spenden auf das Postkonto, das dem Projekt Ihrer Wahl entspricht).

Um Ihre Spende dem von Ihnen unterstützten Projekt korrekt zuweisen zu können, bitten wir Sie, den Namen des gewünschten Projekts  im Feld BEMERKUNGEN/REFERNZ einzutragen (Projekt 1: «Barrierefrei» oder Projekt 2: «Ausbildung Pandemie»).